Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Babilinski Consulting Beiträge

Ihre Rechte bei Negativbewertungen

Bewertungsportale sind hilfreich, wenn es darum geht Feedback zu sammeln oder von positiven Rückmeldungen zu profitieren. Ärgerlich wird es dann, wenn die Rückmeldungen negativ und darüber hinaus auch noch falsch sind.

Zwar werden auch negative Berichte in Bewertungsportalen grundsätzlich durch die Presse- und Meinungsfreiheit ermöglicht.

Das bedeutet aber nicht, dass sich Unternehmen diesbezüglich alles gefallen lassen müssen: Kritik, die sich nicht mit der Sache auseinander setzt, sondern statt dessen darauf abzielt, das Gegenüber herabzusetzen oder in seiner Würde zu verletzen (Schmähkritik), muss nicht hingenommen werden. Ein solcher Beitrag muss zwar von den Seiten des Bewertungsportals nicht zwangsläufig entfernt werden, das betroffene Unternehmen kann aber zumindest eine Sperrung des Beitrags erwirken. Dieser kann dann von außen nicht mehr eingesehen werden.

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Unternehmen zu googlen. Sollten Sie dabei auf Bewertungen stoßen, die Sie als unsachlich empfinden und durch die Ihr Unternehmen diffamiert wird, können Sie diese dem oder der Portalbetreibenden melden. Bewertungsportale verfügen, in der Regel, zu diesem Zwecke über Meldebuttons.

Kommentare geschlossen.

Wir sind umgezogen..

Wir sind mit unserem Büro für Datenschutz und Informationssicherheit zum 01.03.2017 umgezogen. Ab jetzt findet man uns auf dem Gelände des Technologie- und Innovationszentrums Gießen kurz TIG im Gewerbegebiet „Europaviertel“.

Die neue Telefonnummer 0641 49554708 wird ab 05.03.2017 aktiv sein.

Wir haben damit die Anfahrt- und Parkplatzsituation verbessert, ansonsten ändert sich Nichts. Alle Kunden und Partner sind gerne eingeladen die neuen Räume zu besichtigen. Wie gewohnt Mo., Mi-Fr. 08.30 Uhr bis 16:30 Uhr oder nach Vereinbarung.

Ausdrücklich bedanke ich mich an der Stelle bei unseren Vorvermietern der „Alten Brauereihöfe“ für die sehr gute Zusammenarbeit von März 2015 bis heute.

Viele Grüße

Carina Babilinski

Inhaberin Babilinski Consulting | Büro für Datenschutz und Informationssicherheit

Kommentare geschlossen.

Verschlüsselung: Mein Neujahrsthema 2017

Im Telemediengesetz schon lange verankert wird es nun im Zuge der EU-DSGV und des IT-Sicherheitsgesetzes neu aufgewertet. Und weil es auch so schön von außen prüfbar ist, prophezeie ich Ihnen hiermit, dass das Thema „Verschlüsselung von Daten“ ein Hype in 2017 wird. Und ein gefundenes Fressen für Abmahner, leider.

In unserem internen Kunden Newsletter liefern wir Antworten auf die wichtigsten Fragen:

  • Was bedeuten die Begriffe HTTPS und SSL?
  • Muss man das haben?
  • Wie und wo setzt man das ein?

Wir unterstützen Sie gerne bei der Bewertung ihrer Webseite. Einfach Webcheck bei uns beantragen.

Immer sicher im Web wünscht Ihre Datenschutzbeauftragte
Carina Babilinski – Inhaberin Babilinski Consulting

 

 

Kommentare geschlossen.

2016 war ein gutes Jahr

2016 war ein gutes Jahr. Für Unternehmer beginnt nun die Zeit der Danksagungen an Kunden, die Zeit der Taschenkalender, Kugelschreiber und Kaffeetassen.
Auch ich möchte Danke sagen, DANKE meinen Kunden, Mitarbeitern und Partnern. Ich freue mich auf ein weiteres gemeinsam erfolgreiches Jahr im Sinne des Datenschutzes und der Informationssicherheit.
Wie ihr wisst halte ich es seit Jahren so, daß wir -stellvertretend für die üblichen Weihnachtspräsente an Kunden und Partner- den Betrag dahin Spenden wo der Bedarf größer ist.

Wasser für Menschen e.V. ist eine Initiative für sauberes Trinkwasser in Uganda und Swasiland sowie Betreiber einer Klinik mit Apotheke in Uganda. Das Projekt der Ton-Filtersysteme ist Beispielhaft in Sachen Nachhaltigkeit.

Wer das Projekt mit unterstützen möchte, als Unternehmen oder Privat ist herzlich eingeladen diesen Beitrag zu Liken, zu Teilen und mit zu Spenden. Schon kleine Beträge helfen.

Liebe Grüße eure Carina
Schenken wir Ostafrika sauberes Wasser.

Spendenkonto: Wasser für Menschen e.V.
Sparkasse Gießen
DE 5551 3500 2502 2402 5392

Videointerview Wasser für Menschen e.V. 01.12.2016 auf Facebook

Direktlink zu WfM: http://www.wasser-fuer-menschen.de/

Kommentare geschlossen.

Datenschutzmanagement und ISO 27001

Wir bilden uns fort

Unsere Mitarbeiterin Johanna Kranzbühler hat am 5. Oktober an der BvD- Fortbildung „Datenschutzmanagement und ISO 27001“ erfolgreich teilgenommen.
Inhalt der Schulung waren die ISO 27001, Anforderungen durch das IT-Sicherheitsgesetz, Schnittstellen zum Datenschutz und der Aufbau eines integrierten Managementsystems.
Nach ihrer Ausbildung zur Information Security Officer im März diesen Jahres ist Frau Kranzbühler jetzt noch sicherer unterwegs im Thema Informationssicherheit.
Für weitergehende Fragen oder Beratungsbedarf zu diesen Themen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

teilnahmebescheinigung-ds-management-05102016

Kommentare geschlossen.

Wiltrud Rabenau – Büroleiterin

Bankauffrau, Mitarbeiterin Consulting und Büroleiterin.

Frau Rabenau verantwortet das Backoffice der Babilinski Consulting und ist somit erste Ansprechpartnerin für eingehende Anfragen.

Sie führt unser Dokumentenänderungswesen und arbeitet als Inter(Intra)netredakteurin für unsere Kunden. Systemerfahrung in MS Office, MS Visio, WordPress, tcms, Typo3 und diversen social networks.

Ich bin jemand, der sich gerne neuen Herausforderungen stellt und in komplexen Strukturen den Überblick behält. Was für mich einen guten Job ausmacht? Alles außer Langeweile.

Kommentare geschlossen.

Johanna Kranzbühler – Information Security Officer

Johanna Kranzbühler, Physische Anthropologin, Magistra Artium (M.A.). Junior Consultant und erfahrene Wissenschaftlerin.

Frau Kranzbühler berät Unternehmen hinsichtlich Aufbau, Dokumentation und Umsetzung von Managementsystemen der Informationssicherheit nach DIN ISO/IEC 27001.

Als Information Security Officer und Moderatorin für betriebliche Innovationsprozesse ist sie für unsere Kunden bundesweit erfolgreich im Einsatz.

Als Wissenschaftlerin bin ich gewohnt sachlich und detailliert an Aufgabenstellungen heranzugehen. Die Authentizität und Integrität von Informationen liegt mir dabei immer am Herzen. Der Einstieg in die Informationssicherheit war daher nur logisch.

Kommentare geschlossen.

Carina Babilinski – Inhaberin

Wirtschaftsingenieurin im Fachbereich Elektrotechnik, Bachelor of Business Administration and Engineering (BBAE).
Frau Babilinski verantwortet das Qualitätsmanagement für Unternehmen und ist als Auditorin im Elektrohandwerk deutschlandweit unterwegs.
Sie ist aktive Datenschutzbeauftragte und Entwicklerin von Informationsmanagement Systemen.

Ich bin Unternehmerberaterin und selbstständige Consultant seit 2010. Meine Passion ist das Klettern. Beruflich verstehe ich meine Aufgabe darin zu entwickeln und zu begleiten. Was ich am meisten liebe? Meine Tochter.

Kommentare geschlossen.

Die EU-DS-GVO kommt, und damit auch höhere Bußgelder

Bereits das Bundesdatenschutzgesetzt hatte bei Verstößen das Verhängen von Bußgeldern vorgesehen. Mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS-GVO) ist die Bußgeldhöhe jetzt deutlich erhöht und kann außerdem basierend auf dem Jahresumsatz festgelegt werden, nämlich auf bis zu 10 Mio. € oder 2% (kleines Bußgeld) bzw. auf bis zu 20 Mio. € oder 4% (großes Bußgeld) des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes des vorangegangenen Geschäftsjahres, je nachdem, welcher Betrag der höhere ist.

Erstmalig bußgeldfähig sind beispielsweise Verstöße in den Bereichen „Auftragsverarbeiter“, „technische Sicherheitsmaßnahmen“ oder „Datenminimierung“. Darüber hinaus können die einzelnen EU-Mitgliedstaaten weitere Verstöße mit Bußgeldern belegen.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Johanna Kranzbühler
Information Security Officer

Babilinski Consulting
35392 Gießen


Fehler vertuschen war gestern..
Fehler vertuschen war gestern..
Kommentare geschlossen.