Kapitel 2 Geheimhaltungspflichten Amtsträger

Grundsätzlich ist es an jedem Einzeln dafür zu sorgen, dass die Datenverarbeitung dem Grundsatz des Treu und Glaubens wie in Artikel 5 der DSGVO beschrieben entspricht.

Wie stellt nun aber der Verein sicher, dass alle beteiligten Vorstandsmitglieder* die Regeln des Treu und Glaubens in Puncto Datenschutz kennen und diese Verantwortung verpflichtet tragen?

Ganz klar: Ein Dokument muss her.

Ich empfehle eine Verpflichtungserklärung zur Wahrung des Datengeheimnisses so oder ähnlich zu nutzen:

*oder andere Amtsträger im Verein welche mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten regelmäßig betraut sind beispielsweise Kurs-Übungsleiter)