WIKI – Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

Ab 250 Mitarbeiter ist die Erstellung eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten gemäß Art. 30 DS-GVO Pflicht. Auch in kleineren Unternehmen muss ein solches Verzeichnis erstellt werden, wenn zum Beispiel die vorgenommene, regelmäßige Verarbeitung ein erhebliches Risiko für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen beinhaltet oder wenn bestimmte Datenkategorien (Art. 9 Abs. 1 DS-GVO) bearbeitet werden, zum Beispiel medizinische Daten.